ZUGANGSDATEN VERGESSEN?

CONARY

Gleich bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt mit einem eigenen Lied konnte sich CONARY für die Dreamland Challenge qualifizieren. In der Jazz School München hat sie in den letzten drei Jahren ihre Stimme ausgebildet, die schon im Kinderchor, im Jazzquartett und bei der Straßenmusik ihre Zuhörer begeisterte. Nun geht sie auch mit ihren eigenen Kompositionen an die Öffentlichkeit, die sie bislang in der Schublade versteckte. Dazu gehört Mut, denn ihre Lieder sind sehr persönlich, sie tragen die Risse in ihrer Seele nach außen. Es sind melancholische Balladen, aber auch euphorische Hymnen, die tief hineinschauen in die Innenwelten psychischer, selbst erlebter Ausnahmezustände. Ihre Lieder nehmen uns mit in die sprachmächtige Gedankenwelt eines Lebens, das oft düster und tiefgründig ist, aber immer mitreißend und voller Liebe. Es ist die Komplexität ihrer Gefühle und die Schärfe ihrer Reflexionen, ein großes Geschick für Wortbilder, die ihre Sätze wie Gedichte erscheinen lassen. Sie singt sie mit ihrer voluminösen und ausdrucksstarken Altstimme, nuancenreich und mit großer Dynamik.

Zusätzliche Informationen

10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.