ZUGANGSDATEN VERGESSEN?

CONARY

CONARY, die eigentlich Constanze Graf heißt, gilt in ihrer Familie als „musical genius“! Schon mit drei Jahren überrundete sie ihre vier Jahre ältere Schwester im Ballettunterricht, beim Klavierspielen verhielt es sich kaum anders. Bei den Weihnachtsgottesdiensten sang sie die Solostimme im Kinderchor, die Gitarre brachte sie sich selbst bei und seit rund fünf Jahren schreibt sie auch ihre Lieder selbst. Ihre Wahl-Muttersprache Englisch verfestigte sich durch das Post-Abitur-Jahr in Neuseeland, das sie sich u.a. mit Straßenmusik finanzierte und von dem sie auch ihren Künstlernamen CONARY mitbrachte. Geboren ist Constanze in Niederbayern, sie wohnt in München und besucht dort die Jazz School, unterrichtet bereits erste Schüler in Gesang und Klavier. 

Ihre Lieder nehmen uns mit in die sprachmächtige Gedankenwelt eines Lebens, das oft tiefgründig und melancholisch ist, aber auch mitreißend und voller Liebe. Es ist die Komplexität ihrer Gefühle und die Schärfe ihrer Reflexionen, ein großes Geschick für Wortbilder, die ihre Sätze wie Gedichte erscheinen lassen. Sie singt sie mit ihrer voluminösen und ausdrucksstarken Altstimme, nuancenreich und mit großer Dynamik.

CONARY hat inzwischen rund 80 Lieder geschrieben und beginnt mit dem Song Slam, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. 

Zusätzliche Informationen

37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.