Sasu

SASU singt und tanzt sich Luft – durch Licht und Schatten, direkt in unser Herz.
Wenn SASU heute kraftvoll und klanglich einzigartig von den Herausforderungen des Lebens singt, vernehmen wir eine Frau, die weiß wie man innere wie äußere Hindernisse überwindet, im beständig alle Energie fordernden Kraftspiel zwischen „oben“ und „unten“.

Und ja, sie durchlebte beides. Das Elternhaus mit Pool, welches die lange Krankheit des inzwischen verstorbenen Vaters schnell verschlang. Immer wieder entwurzelnde Ortswechsel. Der windungsreiche Lebensweg, der – auch einst am Rande ohne festen Wohnsitz – schließlich doch zu Studium und zur sozialen Arbeit im höchsten wissenschaftlichen Umfeld aufstieg.

SASU weiß, was „DUNKELHEIT“ bedeutet – und doch, ihr herrlich wogender Song „JEMALS“ verrät uns: „Schatten gibt’s nicht ohne Licht“. Eine bittersüße Erkenntnis, die sie nun schließlich – im für das Popbusiness ungewöhnlichen Alter von über 30 – aus dem grauer und grauer scheinenden Arbeitsleben vollends und ohne Kompromisse in das Licht eines Neubeginns treibt.

Denn das ist, was SASU kennt: Wenn die Welt ihren Glanz verliert – folge deinem inneren Leuchten.

Dies ist Musik, die in ihrer Tiefe Seelen heilt – fernab aller geschäftsüblichen Wohlfühlberieselung.

Also – „Spotlight on“ für eine singende, tanzende Kämpferin, die uns zeigt was Kraft spendet, auch in tiefster „DUNKELHEIT“: das stets funkelnde Spiel mit allen inneren Schattierungen!

Foto: Andrea Altemüller

Zusätzliche Informationen

Website: sasu-music.com
73